Badoo löschen

Eine populäre Möglichkeit, um über das Internet neue Kontakte zu knüpfen oder zu flirten, ist die Online-Plattform Badoo.com. Die Anmeldung auf Badoo funktioniert einfach und ist kostenlos – in wenigen Minuten ist da ein Profil erstellt. Was aber, wenn man die Seite irgendwann nicht mehr nutzen möchte? Wie kann man dann sein Badoo Konto löschen? Im folgenden Artikel erklären wir, wie das ganz schnell und unkompliziert geht.

Was ist Badoo?

Badoo ist, wie eingangs bereits erwähnt, eine Online-Community, auf der man neue Leute kennen lernen kann. Angefangen von Freundschaften, über Flirts bis hin zu einer Beziehung kann man auf der Seite alles finden. Badoo gibt es auch als App für das Smartphone, so kann man sich auch unterwegs mit neuen Leute in seiner Umgebung verabreden.

Inzwischen gibt es in Deutschland bereits mehr als 2,5 Millionen Mitglieder auf Badoo.com – Tendenz weiterhin steigend. Diese relativ große Mitgliederanzahl macht Badoo natürlich für viele interessant. Doch nicht alle User sind tatsächlich Singles, die die Community zum Online-Dating nutzen.

Manche Mitglieder wollen sich auch einfach nur ein bisschen mit anderen Menschen austauschen und nutzen Badoo dazu, um Leute mit gleichen Interessen zu finden und sich dann mit diesen „offline“ zu verabreden.

Prinzipiell ist die Mitgliedschaft auf Badoo.com kostenlos. Lediglich für Zusatzfunktionen, wie das Versenden von virtuellen Geschenken, ist eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft erforderlich.

Badoo Konto löschen: ja oder nein?

Gründe zum Löschen des Kontos auf Badoo.com kann es viele geben. Manch einer ist vielleicht unzufrieden mit der App oder der Seite und möchte sie deshalb nicht mehr benutzen. Anderen gefällt vielleicht einfach die Community nicht. Wiederum andere sind möglicherweise über ihre Privatssphäre besorgt, weil sie zum Beispiel Angst haben, dass ihr Profil von Nachbarn, Freunden oder dem Arbeitgeber gefunden werden könnte.

Wer in solch einem Fall einfach nur seine Privatssphäre besser schützen möchte, sein Badoo Profil aber behalten will, der hat unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ und dann unter „Profil löschen“ verschiedene Schutz-Möglichkeiten.

Zum einen kann man unter diesem Menü-Punkt einstellen, dass man anhand seiner Email-Adresse nicht mehr über die Suchfunktion auf Badoo.com gefunden wird.

Zum anderen kann man dort ebenfalls angeben, dass man über seinen Namen nicht mehr bei Google gefunden werden möchte. Beide Schutz-Funktionen lassen sich ganz einfach aktivieren, indem man das entsprechende Häkchen setzt.

Wem das alles doch nicht reicht, der sollte jetzt einfach weiterlesen.

Badoo löschen – so geht’s

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man sein Badoo Konto löschen kann. Beide funktionieren relativ einfach und unkompliziert.

Konto per Email löschen lassen

Es besteht die Möglichkeit, sich per Email an den Kundenservice von Badoo zu wenden. Den Kundenservice erreicht man unter der Adresse support_de@corp.badoo.com.

Zum Löschen des Accounts kann man einfach eine kurze Email schreiben, mit der Bitte, dass das Konto gelöscht werden soll. Achtung: Usernamen und Email-Adresse des Kontos nicht vergessen!

Der Kundenservice kümmert sich dann um alles Weitere. Eventell muss man noch nachweisen, dass man auch tatsächlich der Inhaber des Kontos ist.

Im Anschluss erhält man eine Email von Badoo mit der Bestätigung, dass das Konto gelöscht wird.

Konto über das Profil selbst löschen

Natürlich kann man sein Badoo Konto auch selbst löschen. Für die manuelle Löschung geht man wie folgt vor:

  • auf Badoo.com gehen und mit seinen Daten einloggen
  • unter dem Menü „Einstellungen“ lässt sich im linken Menü-Bereich unten der Eintrag „Profil löschen“ finden
  • diesen Eintrag anklicken
  • Passwort zur Bestätigung eingeben
  • optional: Grund für die Löschung angeben (muss man nicht!)
  • auf „Löschen“ klicken

Wenn alles funktioniert hat, sollte sich nun eine neue Seite öffnen, wo man eine Bestätigung lesen kann, dass das Konto gelöscht wird. Zusätzlich erhält man noch eine weitere Bestätigung per Email.

Was, wenn ich es mir doch anders überlege?

Wer seinen Badoo-Account zum Beispiel mit Hilfe dieser Anleitung gelöscht und es sich nun aber doch anders überlegt hat und das Löschen rückgängig machen möchte, der kann dies ganz einfach wie folgt tun.

In der Bestätigungsemail, die Badoo einem schickt wenn man die Löschung seines Kontos beantragt, befindet sich ein Link, der das Löschen rückgängig machen kann. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man den Link innerhalb von 7 Tagen nach Beantragung anklickt. Das bedeutet man hat 7 Tage Zeit, um es sich doch anders zu überlegen.

Sind die 7 Tage allerdings um, ist das Konto permanent gelöscht. Das bedeutet dann ebenfalls, dass alle Fotos und Nachrichten dauerhaft verloren sind!

Badoo löschen
5 (100%) 1 vote

1 Gedanke zu “Badoo löschen

Schreibe einen Kommentar