Welt-der-Tipps.de » Heim & Hobby » Tipps zum Reinigen von Raclette-Grills

Tipps zum Reinigen von Raclette-Grills

Welcher Raclette-Liebhaber kennt es nicht? Nach der gemütlichen Runde am Küchentisch den Abend zuvor ist der Raclette-Grill total verkrustet und verdreckt. Wie bekommt man die Grillplatte und die Pfännchen nun nur wieder sauber? In diesem Artikel geben wir Tipps zum Reinigen von Raclette-Grills.

Das Wichtigste zuerst: Vorsichtsmaßnahmen!

Bevor es mit der Reinigung losgeht, gilt es die folgenden Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  1. Immer den Netzstecker ziehen und das Gerät vom Strom trennen!
  2. Immer sicherstellen, dass alle Teile des Geräts abgekühlt sind!
  3. Niemals mit spitzen Gegenständen oder ähnlichem auf beschichteten Oberflächen herumkratzen!

Das Reinigen der Raclette-Pfännchen

Raclette-Pfännchen sind oft beschichtet, also muss man beim saubermachen darauf achten, dass man die Beschichtung nicht zerstört. Scheuern oder Kratzen ist also tabu. Die meisten Pfännchen sind allerdings spülmaschinengeeignet und können so einfach in die Spülmaschine gegeben werden. Ist dies keine Option muss man per Hand ran. In diesem Fall sollte man die Pfännchen 2-3 Stunden in heißem Wasser und Spülmittel einweichen lassen. Danach kann man mit der rauen Seite eines Spülschwamms vorsichtig gröbere Essensreste entfernen. Mit einem Spüllappen und etwas Spülmittel kann man dann die weniger hartnäckigen Fettrückstände abwaschen. Zum Schluss die Pfännchen einfach nochmal unter fließendem Wasser abspülen und dann abtrocknen.

So wird die Grillplatte wieder sauber

Gerade die Grillplatte ist der Teil eines Raclette-Grills, wo sich Speisereste am hartnäckigsten festsetzen. Bei den meisten Geräten lassen sich die Grillplatten einfach abnehmen und können so besser gereinigt werden. Manche Grillplatten sind sogar für die Spülmaschine geeignet. Muss man per Hand ran, ist zwischen der Reinigung von Grillplatten aus Stein und beschichteten Metal-Grillplatten zu unterscheiden.

Reinigung von beschichteten Grillplatten

Grillplatten aus Metall sollten für mindestens 5 Stunden in heißem Wasser mit Spülmittel eingeweicht werden. Nach dem Einweichen kann man die festgebrannten Speisereste mit der rauen Seite eines Spülschwamms vorsichtig unter fließendem Wasser entfernen. Danach gibt man die Grillplatte wieder in warmes, mit etwas Spülmnittel versetzes Wasser und befreit die Grillplatte von den weniger hartnäckigen Rückständen und Fettfilmen mit einem Spüllappen oder der weichen Seite eines Spülschwamms. Am Ende spült man die Grillplatte noch einmal kurz unter fließendem Wasser ab und kann sie dann abtrocknen.

Reinigung von Stein-Grillplatten

Stein-Grillplatten stehen unter Spannung und sollten deshalb wenn sie noch warm sind nicht einfach zum Einweichen in kaltes Wasser gelegt werden, da sie sonst Sprünge bekommen und eventuell brechen können. Erst wenn die Steinplatte komplett abgekühlt ist sollte man sie in warmen Wasser und etwas Spülmittel einweichen.

Ein paar Tipps zum Schluss

  • Vor dem Gebrauch können Grillplatte und Pfännchen mit etwas Speiseöl eingerieben werden, damit erst gar nichts anbrennt
  • Grillplatte und Pfännchen am besten möglichst zeitnah einweichen, noch bevor die Reste antrocknen und verkrusten
  • Haushaltssoda löst Verkrustungen besser als Spülmittel
  • Backofenspray eignet sich zum Entfernen für besonders hartnäckige Rückstände
  • Die Reinigung des Raclette-Gestells nicht vergessen
Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *